Einsiedeln, Klosterkirche
Sonntag, 19. September, 18.30 Uhr. Einführung 17.30.

P.Theo Flury, Cyril Julien

Improvisationen

Stücke von Dimitri Terzakis (* 1938) und Mieczysław Weinberg (1919-1996)

Musikalische Improvisation: das heisst Komposition im Augenblick des Erklingens, Erfindung und Interpretation fallen im gleichen Moment zusammen. So wie anno 1717 Johann Sebastian Bach mit Meister Marchand oder Wolfgang Amadeus Mozart 1789 mit dem Organisten Johann W. Hässler in Dresden, so treten mit P. Theo Flury und Cyril Julien zwei Improvisatoren ganz unterschiedlicher Art in einen aus dem Moment geschöpften musikalischen Dialog, und man darf gespannt sein, wie sich der ökumenische Gedanke des Eidgenössischen Buss- und Bettags in diesem Zwiegespräch niederschlägt. Weitere Impulse geben die Meditationen von Abt Urban Federer, und einzelne Stücke von Mieczysław Weinberg und Dimitri Terzakis weiten den Blick in die jüdische und griechisch-orthodoxe Richtung.

Einführung – erzählt von Manuel Bärtsch

Informationen

  • Kollekte

  • Eintritt nur mit gültigem Covid-Zertifikat

Protagonisten

  • P. Theo Flury

  • Cyril Julien

  • Abt Urban Federer Meditation

     

  • Bingli Wang Oboe

  • Inès Morin Violine