Busskirch, Kirche St. Martin
Freitag, 12. Juni, 19.30 Uhr

Johann Sebastian Bach 1685 – 1750
Drei Sonaten für Viola de Gamba und Cembalo BWV 1027-1029 (um 1742)

Musik für Cembalo rund um Johann Sebastian Bach

«Zuviel von allem» war die Devise des Barock. Dieser gewollte Überfluss wird hier auf die Spitze getrieben: Bachs Gambensonaten mit Kontrabass zeigen einerseits die Ästhetik der mühelosen Virtuosität (zumindest in der Ausführung von Thierry Roggen). Vor allem aber ist die paradoxe Schönheit und die Ausdrucksfülle des Kontrabass-Klanges zu bewundern: Dies alles im überreich ornamentierten Kirchenraum und mit Cembalomusik aus der gleichen Zeit angereichert: mehr barocke Anmut geht nicht.

Einführung – erzählt von Manuel Bärtsch

Informationen

  • Kollekte

  • Platzzahl beschränkt

Protagonisten

  • Thierry Roggen Kontrabass

  • Ricardo Magnus Cembalo